Datenschutz / Einverständniserklärung

  1. Mit der Mitteilung ihrer Kontaktdaten mittels der von uns angebotenen Kontaktmöglichkeiten geben Sie die Einwilligung, dass Ihre Angaben im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage, Anmeldung oder Behandlung durch das VZA verarbeitet werden.
  2. Ohne Ihre vorhergehende ausdrückliche Zustimmung werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Einzig die Weitergabe von für die Abklärung der Leistungspflicht medizinisch notwendigen Daten an die Krankenkasse oder Versicherung wird mit Ihrer Unterschrift bzw. Ihrem Einverständnis erlaubt. Ebenso geben Sie mit Ihrer Unterschrift das Einverständnis, dass Ihr zuweisender Art und gegebenenfalls weitere in Ihre Behandlung einbezogene Ärzte Informationen zu Ihrer Behandlung erhalten.
  3. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder für Ihre Behandlung im VZA notwendig ist. Vorbehalten sind gesetzliche Aufbewahrungsfristen.
  4. Sie erteilen mit der Angabe die Erlaubnis, die für die Rechnungsstellung erforderlichen Daten sowohl an die Rechnungsstellende als auch an die mit einem allfälligen Inkasso beauftragte Institution oder im Falle eines Rechtsstreits den damit befassten Rechtsanwalt sowie die zuständigen staatlichen Instanzen weiterzuleiten.
  5. Es liegt keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten vor. Die Folge der fehlenden Bereitstellung ist lediglich, dass wir Ihr Anliegen nicht entsprechend bearbeiten können.
  6. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit durch eine Mitteilung widerrufen, wobei dies die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.